Widerrufsbelehrung

Für den Fall, dass der Vertragspartner Verbraucher ist, hat der Vertragspartner ein Wider-rufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

Widerrufsrecht

Der Vertragspartner hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen den Ver-trag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem der Vertragspartner oder ein von dem Vertragspartner benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz ge-nommen hat.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Vertragspartner dem Verwender

aCharger GmbH
Albert-Einstein-Straße 13
42929 Wermelskirchen
E-Mail: info@acharger.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Vertragspartner kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, dass jedoch nicht vorge-schrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Vertragspartner die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Vertragspartner den Vertrag widerruft, hat der Verwender ihm alle Zahlungen, die er vom Vertragspartner erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Vertragspartner eine andere Art der Lieferung als die von dem Verwender angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat) unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei dem Verwender eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwendet der Verwender dasselbe Zahlungsmittel, dass der Ver-tragspartner bei der ursprünglichen Zahlung eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Ver-tragspartner wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Vertragspartner wegen dieser Rückzahlung Entgelte oder Kosten berechnet.

Der Verwender kann die Rückzahlung verweigern, bis der Verwender die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Vertragspartner den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Vertragspartner hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Vertragspartner den Verwender über den Widerruf des Vertrages unterrichtet hat, an den Verwender zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Vertragspartner die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen abgesandt hat.

Der Vertragspartner trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Der Vertragspartner muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit den Waren zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

Wenn der Vertragspartner den Vertrag widerrufen will, kann er dieses Formular ausfüllen und an den Verwender zurücksenden:

„An
aCharger GmbH
Albert-Einstein-Straße 13
42929 Wermelskirchen
E-Mail: info@acharger.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

Bestellt am (*) / erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung per Post)

Datum“

(*) Unzutreffendes ist zu streichen.

Ende der Widerrufsbelehrung

  1. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Vertragspartner maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Vertragspartners zugeschnitten sind, bei Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde oder bei Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
  2. Der Vertragspartner hat Beschädigungen und Verunreinigungen zu vermeiden. Er sollte die Ware möglichst in der Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an den Verwender zurücksenden. Der Vertragspartner sollte gegebenenfalls eine schützende Umverpackung verwenden. Wenn der Vertragspartner die Originalverpackung nicht mehr besitzt, sollte er mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden sorgen, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.
  3. Der Vertragspartner sollte vor Rücksendung unter der Telefonnummer 02196/8876690 bei dem Verwender anrufen, um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglicht er dem Verwender eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.
  4. Die in den vorstehenden Ziffern 2. und 3. genannten Modalitäten sind nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts.